Copyright 2018 - © Berufskolleg Eifel in Kall, Jochen Engels

Bidiplomierung  für Friseurauszubildende

Zielgruppe:

Auszubildende im Friseurbereich, die nach der Prüfung nicht nur einen, sondern gleich zwei Gesellenbriefe erwerben möchten.

Projekt Eureka: Im Projekt EUREKA hat die Handwerkskammer Aachen mit weiteren Partnern, z. B. dem Zentrum für Aus- und Weiterbildung des Mittelstands und ZAWM Eupen, die Ausbildungs- und Prüfungsinhalte der jeweiligen Friseurberufsbilder aus Belgien und Deutschland verglichen. EUREKA ist ein Projekt aus dem Programm „Lebenslanges Lernen“ der Europäischen Union.

Ergebnis:

Bis auf geringfügige Unterschiede bei den praktischen Fertigkeiten sind die Prüfungsinhalte gleich. In Modulprüfungen lassen sich diese unterschiedlichen Fertigkeiten nun nachweisen. Für die Friseurauszubildenden der Deutschsprachigen Gemeinschaft in Belgien und dem Bezirk der Handwerkskammer Aachen ist eine Bidiplomierung vereinbart worden. Wer die Gesellenprüfung im eigenen Land besteht, kann mit etwas Zusatzaufwand und mit Ablegen der Modulprüfung in dem anderen Land einen zweiten Gesellenbrief erhalten.

Vorteile für den Auszubildenden: Mit den beiden Gesellenbriefen steht Friseurgesellen ein größerer Arbeitsmarkt in der Euregio offen. Außerdem wirkt ein zweiter Gesellenbrief in jeder Bewerbung positiv, denn der potenziellen Arbeitgeber erkennt, dass Sie engagiert sind und Herausforderungen eher annimmen als ihnen aus dem Weg zu gehen. Diese Kompetenz ist gern gesehen.

Inhalte der Modulprüfung in:

· Deutschland: Hier wird ein "Kundenberatungsgespräch" mit dem Prüfungsmodell geführt und bewertet.

· Belgien: Hier wird an einem Modell "Bartschnitt und Rasur" geprüft.

Interesse geweckt?

So geht es weiter: Sie wollen ein Bidiplom. Deshalb absolvieren Sie in einem Friseursalon des jeweils anderen Landes zusätzlich ein 14-tägiges Praktikum. Zudem besuchen Sie einen Vorbereitungskurs über das zu prüfende Modul im Partnerland ("Bartschnitt und Rasur" in Belgien oder "Kundengespräch" in Deutschland). Während der normalen Gesellenprüfung beantworten Sie in einer Zusatzprüfung die Fragen des Ausschusses des anderen Landes bzw. absolvieren eine ergänzende Prüfungsarbeit.

Ansprechpartner:

Berufskolleg Eifel

Berufskolleg des Kreises Euskirchen

Loshardt 2 52425 Kall

Thea Middelkoop-Kempen Middelkoop-Kempen@bkeifel.de

Tel.: +49 2441 97797-0, Fax: +49 2441 9779-79 

 

 

Bildungszentrum für Friseure HWK Aachen

Sandkaulbach 21

52062 Aachen

Tel.: + 49 241 471-253, Fax: + 49 241 471-103