Copyright 2019 - © Berufskolleg Eifel in Kall, Jochen Engels

Am 29. Mai 2019 hat sich Jochen Roebers in einer kleinen Feierstunde vom Kollegium des Berufskollegs Eifel verabschiedet. Holger Mohr, stellvertretender Schulleiter am Berufskolleg Eifel, dankte ihm in seiner Abschiedsrede für mehr als fünf abwechslungsreiche und arbeitssame Jahre, das gute Resultat der Qualitätsanalyse sei dafür ein Beleg.

2019 05 29 Roebers

„Kall ist wirklich eine Superschule. Was hier in den letzten fünf Jahren alles passiert ist!“, staunte Jochen Roebers. Fünf Jahre lang hat er das Berufskolleg Eifel geleitet und blickte etwas wehmütig zurück auf seine bisherige Wirkungsstätte. „Die Zusammenarbeit im Kollegium war super. Auch der Schulträger hat viel für die Schule getan und es gab eine tolle Unterstützung durch die Politik.“

Ganz viele Berufe, vom Banker über Zahnarzthelfer bis zum Friseur mit jeweils ganz eigenen Herausforderungen und "einer Schönheit der beruflichen Bildung" so Roebers seien hier die besondere Herausforderung gewesen. Dass er zum 1. Juni nach Rheinbach an die Staatliche Glasfachschule gewechselt sei, habe damit zu tun, dass ihn dort der künstlerisch-gestalterische Bereich sehr gereizt habe. "Es gab eine Gemengelage von Argumenten für mich, noch einmal etwas Neues zu machen, eine neue Herausforderung zu suchen", erläuterte er seinen Weggang.

Das Berufskolleg Eifel wünscht Herrn Roebers an seiner neuen Wirkungsstätte alles Gute.

Text: Berufskolleg Eifel

Foto: Stefan Schmitz

Alle Berichte des Schuljahres 2016/17

Alle Berichte des Schuljahres 2015/16