Copyright 2018 - © Berufskolleg Eifel in Kall, Jochen Engels

Internationale Förderklasse (IFK) 

Aufnahmevoraussetzungen 

Die Internationale Förderklasse (IFK) nimmt schulpflichtige Schülerinnen und Schüler im Alter von 16-18 Jahren auf, die aus anderen Ländern stammen, dauerhaft in Deutschland leben und nicht über ausreichend Deutschkenntnisse verfügen, um eine Regelklasse an einer deutschen Schule zu besuchen. 

Eine Aufnahme ist nur zu Beginn eines Schuljahres möglich. 

In dieser Klasse steht das Erlernen der deutschen Sprache im Mittelpunkt. Unterrichtet werden die Fächer Deutsch, Mathematik, Politik, Sport, Gestalten und Englisch. An einem Tag pro Woche findet Theorie und Praxis der Nahrungsmittelzubereitung statt (Unterricht in der Lehrküche). 

In der Klasse ist der Erwerb des Hauptschulabschlusses (Klasse 9) möglich. 

Die Beschulung in der Klasse umfasst ein Schuljahr. Der Besuch der IFK kann einmal wiederholt werden. 

Die Aufnahme in die IFK erfolgt in Absprache mit dem Kreis Euskirchen. Zuständig dafür ist im Kommunalen Bildungs- und Integrationszentrum (KoBIZ) Herr Ilhan Güngör, den Sie wie folgt erreichen: Tel.: 02251 15-503, E-Mail: ilhan.guengoer@kreis-euskirchen.de. 

Bitte kontaktieren Sie Herrn Güngör, bevor Sie sich an unsere Schule wenden. Danach steht Ihnen der Bildungsgangleiter Michael Kruhöffer (kruhoeffer@bkeifel.de) für ein Beratungs- oder Aufnahmegespräch gerne zur Verfügung. Ohne Beratung ist keine Aufnahme möglich. 

Auskunft/Ansprechpartner/Anmeldung

Berufskolleg Eifel des Kreises Euskirchen in Kall
Loshardt 2
53925 Kall
Telefon: +49 2441 7797-0
Telefax: +49 2441 7797-79
E-Mail: info@bkeifel.de
Internet: www.bkeifel.de

Download

Alle Informationen finden Sie in unserer Infobroschüre zur Berufsschule.