Copyright 2018 - © Berufskolleg Eifel in Kall, Jochen Engels

Der Handel verändert sich durch den wachsenden Online-Handel rapide. Dem trägt der Bildungsgang Einzelhandel am Berufskolleg Eifel jetzt mit einer neuen Zusatzqualifikation Rechnung. Das Ziel des EBJA-Bildungsangebotes ist es, jungen Menschen in der kaufmännischen Berufsbildung Anwendungskompetenzen zur betrieblichen Nutzung des E-Commerce bzw. E-Business als Zusatzqualifikation zu vermitteln. Ab dem Schuljahr 2018/2019 können sich angehende Einzelhändler und Einzelhändlerinnen am Berufskolleg Eifel gezielt mit Fragestellungen rund um das Thema E-Commerce und Online-Handel auseinandersetzen. Die Zusatzqualifikation „Electronic-Business Junior-Assistant“, die mit einer externen Prüfung abschließt, vermittelt neben Fragen des Datenschutzes, Kenntnisse zu Fragen der Abwicklung von Kaufverträgen im Internet und der Zahlungsarten. Die Schülerinnen und Schüler müssen zudem selbst einen Online-Shop planen und dazu einen Businessplan erarbeiten.

Der vierzigstündige Wahlkurs schließt mit einer Klausur (90 Minuten) ab. Die Schule, die die Prüfung organisiert und korrigiert, kann dabei einige Aufgaben selbst erstellen. Die übrigen Prüfungsfragen werden zentral gestellt. Bei erfolgreicher Teilnahme erhält der Prüfling ein Zertifikat vom Verband der deutschen Internetwirtschaft (eco) in Köln.