Copyright 2019 - © Berufskolleg Eifel in Kall, Jochen Engels

Auch in diesem Jahr besuchte die Wirtschaftsfachschule für Tourismus (WFT) am Berufskolleg Eifel in Kall die weltweit größte Tourismusmesse ITB in Berlin.

Am Freitag, dem 08. März 2019 stand bei den Studierenden die große Messe, die in diesem Jahr Malaysia als Partnerland hatte, auf dem Programm. Im Rahmen der Fachbesuchertage konnten sich die Studierenden in Ruhe auf dem Messegelände aufhalten und sich über interessante und spannende Themen informieren und eigene Eindrücke sammeln. Für einige der Ausblick in eine mögliche Zukunft, eine Gelegenheit Kontakte zu knüpfen, für ein Leben nach dem Betriebswirtschaft-Studium - für einen weiteren Schritt auf der Karriereleiter.

2019 03 12WFTITB2019Reichstag

Pünktlich um 10:00 Uhr war Treffpunkt auf dem Messegelände. Dann ging es los mit bekannten Arbeitsaufträgen zur Teilnahme an Fachvorträgen und -diskussionen zu brandaktuellen Themen, wie z.B. die Vermarktung über Social Media oder Umweltschutz sowie zum Besuch von ausgewählten Reiseveranstaltern, wie z. B. der AIDA oder ETI.

Nach ca. 15 km Wegstrecke blieb noch einige Zeit bis zum Fachgespräch mit Herrn Klaus Schäfer, der Geschäftsführer der Eifel Tourismus GmbH, der uns den Eintritt als Fachbesucher ermöglicht hat. Vielen Dank dafür! Die Messe bot wieder ein vielfältiges Angebot an verschiedenen Ausstellern. Man konnte sich über unzählige Länder und deren Regionen, aber auch über Hotels, Fluggesellschaften, spezielle Reise Software und sonstige Dienstleister der Tourismusbranche informieren.

Herr Schäfer, der im Vorfeld der Messe schon in Kall in der Schule war, um den Besuch vorzubereiten und Abläufe und Hintergründe rund um den Messestand zu erklären, lud die Studierenden und begleitenden Lehrer ein zu seinem Vortrag am Stand der Rheinland-Pfalz-Touristik über interessante Fakten rund um die Eifel und deren Vermarktung. So erfuhren die Teilnehmer unter anderem, dass die Eifel über 30.000 Arbeitsplätze sichert und im letzten Jahr einen Umsatz von ca. 1,2 Mrd. € erwirtschaftet hat.

Der Tag wurde mit einem leckeren Abendessen mit den begleitenden Lehrern Frau Mehl, Frau Schmitz und Herrn Mohr bei guten Gesprächen abgerundet.

Am nächsten Vormittag stand der Besuch des politischen Zentrums Deutschlands, das Reichstagsgebäude, im Focus. In einem 45-minütigen Vortrag auf der Besuchertribüne des Plenarsaals, haben die Studierenden Wissenswertes über Aufgaben, Arbeitsweise und Zusammensetzung des Parlaments sowie über Geschichte und Architektur des Reichstagsgebäudes erfahren. Den Abschluss bildete ein Rundgang in der Kuppel (siehe Foto).

Vor und nach den gemeinsamen Programmpunkten blieb den Studierenden noch Zeit Berlin auf eigene Faust zu erkunden. So konnte die besondere Reise Kulturprogramm, Freizeitprogramm und Fortbildung auf gelungene Art und Weise verbinden.

Für den nach den Sommerferien neu startenden Jahrgang nimmt das Berufskolleg Eifel noch Anmeldungen an: www.bkeifel.de.

Wer Lust hat auf einen Beitrag einer Studierenden kann HIER klicken.

Text: OStR´in Corinna Mehl

Foto: Manuela Masel, Referentin Messen & Endkundenveranstaltungen

Alle Berichte des Schuljahres 2016/17

Alle Berichte des Schuljahres 2015/16