Copyright 2018 - © Berufskolleg Eifel in Kall, Jochen Engels

Vom 12.05. – 27.05.2018 haben wir ein Auslandspraktikum mit Hilfe des Erasmus+ Programms durchgeführt. Das Praktikum hat im Club Nàutic Salou stattgefunden. Dies ist ein Unternehmen im Hafen Salous in Katalonien. Das Unternehmen vermietet Stellplätze am Hafen für Yachten und andere Wasserboote (z.B. Jetskis). Das Unternehmen besitzt zudem noch eine geeignete Tankstelle, ein Restaurant und ein Fitnesscenter. Zusätzlich bieten sie noch viele Wassersportaktivitäten, u.a. Stehpaddeln, Kajak-Fahrten, Surfen, Windsurfen etc. an.

20180711 Salou Erasmus2

In unserer Praktikumszeit waren wir hauptsächlich in der Buchhaltung eingesetzt und haben zunächst eine Kosten- und Leistungsrechnung für das Vorjahr 2017 durchgeführt. Zu unseren weiteren Aufgaben zählten die Auswertung von Kosten und Umsatzerlöse sowie graphische Darstellungen von zum Beispiel den sich ständig ändernden Spritpreisen.

Im Bereich des Marketings stellten wir Werbemappen für eine Messe zusammen, die wir im Anschluss auch besucht haben. Die Messe hat im Hafen von Cambrils stattgefunden und auch unser Praktikumsunternehmen hatte dort einen Stand aufgebaut, an dem diese Werbemappen ausgestellt wurden.

Grundsätzlich erstellten wir jedoch die meiste Zeit Auswertungen für das Jahr 2017, auf dessen Grundlage anschließend Prognosen für das laufende Geschäftsjahr erstellt wurden.

Neben der Arbeit mussten wir aber auch im privaten Bereich vieles organisieren, planen und durchführen. Zum Beispiel das eigenständige Buchen des Hin- und Rückfluges sowie der geeigneten Unterkunft. Darüber hinaus mussten wir natürlich auch unsere Freizeit planen.

Dadurch haben wir nicht nur unsere beruflichen Kompetenzen erweitern können, sondern uns auch im privaten Bereich weiterentwickelt.

Zum einen haben sich unsere Fremdsprachenkenntnisse verbessert und wir können dadurch selbstsicherer in Gesprächen mit ausländischen Kunden oder Lieferanten wirken.

Zusammenfassend kann man sagen, dass wir interessante Einblicke in die katalonische Arbeitswelt und Kultur bekommen haben. Wir konnten praktische Arbeitserfahrungen sammeln und unsere Fremdsprachenkenntnisse verbessern. Auch im privaten Bereich konnten wir unsere organisatorischen Fähigkeiten verbessern und uns persönlich weiterentwickeln, zum Beispiel haben wir mehr an Selbstständigkeit, Teamfähigkeit und interkultureller Kompetenz gewonnen.

An dieser Stelle möchten wir besonders Herrn Schaber danken, der uns das Ganze erst ermöglicht hat. Gemeinsam mit Jordi Palatzi vom Institut Jaume I in Salou plant Herrn Schaber die Auslandsaufenthalte und organisiert auch die Vermittlung zwischen den Austauschschülern und den Praktikumsunternehmen im Ausland. Durch die langjährige Partnerschaft zwischen dem Institut Jaume I und dem Berufskolleg Eifel wurde es bereits vielen Schülern ermöglicht, an einem Auslandspraktikum teilzunehmen. 

Wir empfehlen es jedem weiter, der die Möglichkeit hat, ein Auslandspraktikum zu machen. Es gibt viele lohnenswerte Eindrücke zu sammeln und kann sich nur positiv auf die Zukunft auswirken.

Wir sind froh, diese Erfahrung gemacht haben zu dürfen.

 20180711 Salou Erasmus1

Text und Fotos: Johanna Penner und Leutrim Berisha

 

Alle Berichte des Schuljahres 2016/17

Alle Berichte des Schuljahres 2015/16