Copyright 2018 - © Berufskolleg Eifel in Kall, Jochen Engels

Nach einem gemeinsamen Frühstück in der Gastronomie Vogelsang, die zu der ehemaligen NS- Ordensburg Vogelsang gehört, wurde die Wanderung der Unterstufe der Wirtschaftsfachschule für Tourismus im Nationalpark Eifel mit dem Wanderführer (Werner Falkenberg) am sogenannten Rangerhut gestartet. Die Wanderung war sehr informativ, da Herr Falkenberg uns auch in den Ort Wollseifen (ursprünglich Wolfseifen) führte, ein Ort, der bis zum 19. Jahrhundert größtenteils von der Landwirtschaft lebte. Das Jahr 1934 stellte für den Ort Wollseifen jedoch „den Anfang des Endes“ dar, da mit dem Bau der Ordensburg der Nationalsozialisten (Vogelsang) begonnen wurde.

 20180315 WFT vor dem Nationalparkmuseum

Im Anschluss an die Wanderung folgte eine Besichtigung der Erlebnisausstellung „Wildnis(t)räume“, in der man sich auf über 2000m² über eine nachhaltige Entwicklung für den Schutz der Umwelt und der Natur informieren und weiterbilden kann. Hinzu kamen spannende Perspektivwechsel und Überraschungseffekte hinsichtlich verschiedener Tiere, Wetterbedingungen, Pflanzen und Insekten.

20180315 WFT Im Nationalparkmuseum

Text und Bilder: Elena Galinski und Gjyla Smokolli

Alle Berichte des Schuljahres 2016/17

Alle Berichte des Schuljahres 2015/16