Copyright 2017 - © Berufskolleg Eifel in Kall, Jochen Engels

186 Schülerinnen und Schüler des Berufskolleg Eifel wurden am Freitag, dem 01.07.16 ins Berufsleben entlassen!

Traditionsgemäß begann die Abschlussfeier mit einem ökumenischen Gottesdienst. Er thematisierte ein oft beobachtetes Verhalten aus unserer Gesellschaft, nämlich die ichbezogene Haltung und die Rücksichtslosigkeit vieler Mitmenschen heute. Die eindrucksvolle Visualisierung des Gottesdienst-Schlusswortes wird allen Beteiligten – in der bis auf den letzten Platz gefüllten Aula – noch lange im Gedächtnis bleiben: „Ist der Mensch in Ordnung, so ist auch die Welt in Ordnung“.

 

Verabschiedet wurden die Schülerinnen und Schüler folgender Bildungsgänge:

  • Ausbildungsvorbereitung Ernährungs- und Versorgungsmanagement
  • Berufsfachschule Gesundheit und Körperpflege
  • Berufsfachschule Wirtschaft und Verwaltung
  • Höhere Berufsfachschule Ernährung und Hauswirtschaft
  • Höhere Berufsfachschule  Wirtschaft und Verwaltung
  • Berufsschule Fachklasse Friseur/-in
  • Berufsschule Fachverkäufer/-in
  • Berufsschule Medizinische/-r Fachangestellte/-r

Großen Anklang fanden die musikalischen Darbietungen der erst vor einem Jahr gegründeten Schüler- und Lehrerband des Berufskolleg Eifel. Sebastian Schaber hatte hier mit einigen sehr talentierten Schülerinnen und Schülern eine fantastische Band zusammengestellt.

Schulleiter Jochen Roebers ließ in seiner Ansprache die schulische Laufbahn der Schüler/-innen noch einmal Revue passieren. Da mischte sich bei nicht wenigen Schülerinnen/Schülern für kurze Zeit etwas Wehmut in die Stimmung…  

Die beiden Besten eines jeden Bildungsganges wurden im Rahmen der Abschlussfeier in besonderer Weise geehrt. Sie nahmen von Schulleiter Jochen Roebers ein Zertifikat für ihre herausragenden schulischen Leistungen entgegen. Die Klassenlehrer/-innen überreichten als zusätzliche kleine Anerkennung ihren „Besten“ das Buch „Lebenswege“ mit einer persönlichen Widmung. Zum besonderen Erfolg gratulierten auch die Abteilungsleiter/-innen.

Beim Unterschreiben der Zertifikate fiel Jochen Roebers jedoch eine Schülerin nachdrücklich auf. Sie hatte in jedem Unterrichtsfach die Note „sehr gut“ erhalten und damit den traumhaften Zeugnisdurchschnitt von 1,0 geschafft: Nina Albrecht, Absolventin der Berufsschule für Medizinische Fachangestellte!

Allen Absolventinnen und Absolventen wünschen wir viel Erfolg für ihre Zukunft!

Text: Thea Middelkoop-Kempen/Heinz Wagenbach

Fotos: Monika Simons