Copyright 2017 - © Berufskolleg Eifel in Kall, Jochen Engels

Im Rahmen einer Feierstunde wurden am 13. September 2016 im S-Forum der Sparkasse Euskirchen die Auszubildenden des Handwerks von Kreishandwerksmeister Gerd Pelzer losgesprochen und in den Gesellenstand entlassen. Mit dabei waren auch die ehemaligen Schülerinnen und Schüler der Friseuroberstufe, Klasse FR 13, des Berufskollegs Eifel. 

Moderator des Abends war Uwe Günther, Hauptgeschäftsführer der Kreishandwerkerschaft Rureifel. Er führte durch das Programm der Lossprechungsfeier. 

Udo Becker, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Euskirchen, begrüßte die rund 100 Auszubildenden sowie ihre Ausbilderinnen und Ausbilder. Jedes vierte Unternehmen in der Bundesrepublik, so Becker, zähle zum Handwerk. Allein im Kreis Euskirchen seien es fast 3000 Betriebe. 

Markus Ramers, Stellvertretender Landrat des Kreises Euskirchen, lobte die Leistungsbereitschaft und das Durchhaltevermögen der jungen Fachkräfte. Sein Dank galt denjenigen, die sich für die Ausbildung engagieren, aber auch den Azubis selbst, denn sie seien es, die für die Zukunft ihres Fachgebiets sorgen. 

Gleich zwei Schülerinnen der ehemaligen Friseuroberstufe FR 13 waren unter den Innungsbesten und erhielten ein Geschenk als besondere Anerkennung für ihre hervorragenden Leistungen: Celina Höger und Ann-Christin Berners. Bei den Prüfungen im Friseurhandwerk erzielten sie eine gleichhohe Punktzahl. 

Gleich zwei Schülerinnen der Friseurfachklasse FR13 wurden als Innungsbeste geehrt: Celina Höger und Ann-Christin Berners auf der Lossprechungsfeier im S-Forum der Sparkasse Euskirchen. (Reihe vorne, 2. und 3. von rechts)

Text/Foto: Thea Middelkoop-Kempen