Copyright 2017 - © Berufskolleg Eifel in Kall, Jochen Engels

Zur Orientierung über Ausbildungsmöglichkeiten vor Ort veranstaltete das Berufskolleg Eifel des Kreises Euskirchen am Samstag, 21.11.2015 von 9.00 bis 13.00 Uhr einen 1. Aktionstag Berufliche Bildung „Schulabschluss - und was dann?“ mit dem Schwerpunkt: Tourismus, Hotellerie und Gastronomie der mit zahlreichen Besuchern ein riesiger Erfolg war.

In der heutigen Zeit der vielfältigen beruflichen Möglichkeiten fällt es jungen Menschen häufig nicht leicht, eine Entscheidung zu treffen, wie die Zukunft nach dem Schulabschluss aussehen soll. Demgegenüber steht eine wachsende Zahl von noch offenen Ausbildungsplätzen in der dualen Berufsausbildung, gerade auch in unserer Region. Der Kreis Euskirchen und viele Verbände und Unternehmen unterstützten daher den Aktionstag um den Wirtschaftsstandort durch gute Ausbildung von Fachkräften für die Zukunft zu stärken.

Für Schülerinnen und Schüler und deren Eltern bestand die Möglichkeit, Berufsbilder kennenzulernen, sich mit zahlreichen Betrieben aus der Region auszutauschen und sich mit den Angeboten der Berufskollegs Eifel vertraut zu machen. Schülerinnen und Schüler sowie Lehrerinnen und Lehrer unseres Berufskollegs waren an diesem Tag anwesend um Fragen zu beantworten, die jeweiligen Berufe vorzustellen und ihre Erfahrungen weiterzugeben.

An den unterschiedlichen Mitmachstationen wie z.B. Herstellen von Finger Food, Tischeindecken, Falttechniken, Flambieren, Schautische, Cocktails etc sammelten die Schülerinnen und Schüler erste praktische Erfahrungen und machten begeistert mit.

Für Schülerinnen und Schüler des Jahrgangs 8 wurde die aktive Teilnahme am Aktionstag vom kommunalen Bildungs- und Integrationszentrum des Kreises Euskirchen als Berufsfelderkundung im Rahmen des NRW-Landesprogramms “Kein Abschluss ohne Anschluss“ anerkannt.

Zum Abschluss des Aktionstages führte der Schulleiter Herr Roebers Herrn Poth, den allgemeinen Vertreter des Landrats sowie weitere Gäste an allen Stationen vorbei. Auch Herr Radermacher, der Bürgermeister von Kall ließ es sich nicht nehmen, den Aktionstag zu besuchen und seine Begeisterung auszudrücken.

Herr Poth betonte zum Ende den großen Erfolg des Tages und zog die Gewinner des während des Aktionstages durchgeführten Preisrätsels, die ersten drei von der Hauptschule Kall: 1. Platz Celvin Nonnen, 2. Platz Patrick Salwasser, 3. Platz Edward Kirilov und 4. Platz Kimberly Klein von der GHS Hellenthal. Die Preise wurden von der Nordeifel Tourismus GmbH gestiftet.

Zum Abschluss übergab Herr Kurlfinke als Vertreter der IHK Aachen Herrn Roebers eine Urkunde für “Herausragende Leistungen als Partner im Dualen System“. Immer wieder sind Schülerinnen und Schüler des Berufskollegs Eifel unter den Besten der gesamten Region von Aachen bis Köln.

Text: Brigitte Sonnenschein

Fotos: Monika Simons