Copyright 2017 - © Berufskolleg Eifel in Kall, Jochen Engels

Theorie und Praxis sind zwei verschiedene Paar Schuhe! Davon konnten sich die angehenden Köche, Restaurant- und Hotelfachleute sowie Fachkräfte im Gastgewerbe der Mittelstufen des Berufskolleg Eifel am 1. Juni 2016 selbst überzeugen, nachdem die Lernsituation zum Thema Spargel abgeschlossen war.

 

Spargelernte

Nach drei Unterrichtstunden ging es auf zum Maternushof nach Euskirchen-Roitzheim. Neben Zuckerrüben und Erdbeeren baut Maternus Schmitz auf über 10 ha Land den König der Gemüse, Spargel, an.

Bei strömendem Dauerregen wurden die Schülerinnen und Schüler sowie die begleitenden Lehrkräfte vom Hofbesitzer herzlich empfangen. Trotz der widrigen Witterungsverhältnisse führte Herr Schmitz die Gruppe zunächst in die vom Hof einige hundert Meter entfernt liegenden Spargelfelder, um dort äußerst sachkundig über Anbau, Ernte und Weiterverarbeitung von Spargel in seinem Betrieb zu referieren. Die Auszubildenden erfuhren dabei vor Ort die Unterschiede zwischen Bleichspargel und Grünspargel und wurden über den Einsatz verschiedener Folien bei unterschiedlichen Temperaturen informiert. Wegen des Dauerregens musste auf das Spargelstechen jedoch leider verzichtet werden.

Schüler im Regen

Nach der Rückkehr zum Hof konnten sich die Auszubildenden aus nächster Nähe anschauen, wie Spargel nach der Kühlung im Eiswasser auf Länge geschnitten, gewaschen und anschließend nach Handelsklassen sortiert wird. Neben viel Handarbeit kommen hierbei auch Spezialmaschinen zum Einsatz.

Spargeverarbeitung

Danach besichtigte die Gruppe noch den Hofladen, wo der Spargel auf Wunsch maschinell geschält werden kann.

Verkaufsfertiger Spargel

Den Abschluss des Unterrichtstages bildete ein gemeinsames Mittagessen in einem nahe gelegenen Gasthof.

Fazit: Eine gelungene Unterrichtseinheit außerhalb der Schule und ein herzliches Dankeschön an Herrn Schmitz. Wir kommen gerne wieder.

Text: Wilfried Hamacher
Fotos: Andreas Strauch