Copyright 2019 - © Berufskolleg Eifel in Kall, Jochen Engels

Die Kooperationsurkunde wurde am 8. Mai 2019 von Frau Prof. Mörstedt und Herrn Roebers in einer Feierstunde unterschrieben.

Musik und Literatur – mit diesem Konzept hat sich die Konzertlesung, die rund 350 Schülerinnen und Schüler am 8. Mai 2019 in der voll besetzten Aula verfolgten, dem schwierigen Thema „Essstörungen“ gewidmet.

Jana Crämer, Autorin des Romans „Das Mädchen aus der 1. Reihe“ hat dabei selbst aus Ihrem Roman vorgelesen, in dem es um Freundschaft und Erwachsenwerden, aber auch um Mobbing geht. Offen und schonungslos beschreibt sie darin, wie es sich anfühlt, unter Binge-Eating zu leiden.

Je mehr der stationäre Einzelhandel durch den Online-Handel unter Druck gerät, umso wichtiger werden das Verkaufserlebnis und eine Beratung, die sich an den Wünschen und Bedürfnissen der Kunden orientiert. „Das unterscheidet uns von den Mitbewerbern“, erklärte Petra Kasischke vom Globetrotter in der Kölner Innenstadt.

Am 8. und 22. Mai 2019 hatten Auszubildende im ersten Ausbildungsjahr des Bildungsganges Einzelhandel am Berufskolleg Eifel die Gelegenheit, sich vor Ort anzusehen, welche Möglichkeiten das Erlebnisshopping bietet und wie Multi-Channel-Konzepte im Einzelhandel umgesetzt werden.

Am Freitag, den 22.03.2019 fuhr die Klasse AVE 18D nach Bonn ins Haus der Geschichte.

Im Haus der Geschichte wird Vergangenes und Neuzeit, Kultur und Politik der Bundesrepublik erlebbar. Ein großer Teil der Ausstellung gibt einen Einblick in die Geschichte der Zeit seit dem Zweiten Weltkrieg, ein weiterer in das geteilte Deutschland mit BRD und DDR und generell beleuchtet das Museum das Leben der Menschen in Deutschland mit all seinen Umständen, seien es (Nach-)Kriegszeiten oder Wirtschaftswachstum, Terrorbedrohung oder die Zeiten des „Kalten Krieges“.

So führte auch der Weg der BA17 (Bankkaufleute Mittelstufe) aus Kall im März 2019 hinaus in die geschichtsreiche Stadt in Italien. Gleich am ersten Tag tauchten die Schülerinnen und Schüler zusammen mit Ihren Lehrern Miriam Korczak und Alexander Krause ein in die Welt des alten Roms, denn das Kolosseum beeindruckte in der Nachmittagssonne und wurde gleich als Erinnerungsfotokulisse genutzt.